Bibliothek des Historischen Vereins Dillingen

Wie in der Satzung festgelegt, sammelt der Historische Verein Dillingen literarische Texte und Publikationen, die im Vereinsgebiet entstanden sind oder sich darauf beziehen. Der Verein steht mit zahlreichen historischen Vereinen und wissenschaftlichen Instituten Deutschlands und Europas mit seinen Publikationen im Tauschverkehr.

Bereits im Gründungsjahr des Vereins (1888) wurde mit dem Aufbau einer Vereinsbibliothek begonnen. Neben dem Kompendium zumeist landeskundlicher Zeitschriften (durch Schriftentausch) und Regionalschrifttum ist seither auch seltene und wertvolle ältere Literatur in die Bibliothek gelangt, unter anderem eine Sammlung von zirka 700 deutschsprachigen Schauspielen aus dem 2. Drittel des 18. Jahrhunderts.

 
 

Heute umfasst die Vereinsbibliothek rund 10.000 Bände. Die Sammlung wird in der staatlichen Studienbibliothek Dillingen als eigener Bestand geführt und von dieser betreut. Dort ist sie im Rahmen der Bibliotheksordnung und Öffnungszeiten für jedermann zugänglich und benutzbar.

Der Buchbestand des Vereins gliedert sich in folgende Gruppen:

• HV = Monographien, EDV-Erfassung sukzessive
• HVS = Sonderdrucke, EDV-Erfassung sukzessive
• HVZ = Zeitschriften, komplett im OPAC erfasst

Kontakt: http://www.studienbibliothek-dillingen.de

 
 

In der Studienbibliothek Dillingen: der Buchbestand des Historischen Vereins Dillingen.

Ansprechpartner: Rüdiger May, Studienbibliothek Dillingen